Viermal Kunst

Bei der Vernissage vom 29. September. (Foto: Ruedi Kuchen)

Am 30. September wurde die neue Ausstellung in der Galerie Joana Dürig, Glarus, eröffnet. Die Künstler/-innen Simona Alionte, Edith Brodbeck, Ruedi Kuchen und Stjepan Slukan zeigen Arbeiten, die sich oft auf die Natur beziehen.

Edith Brodbeck experimentiert mit Stoffen und dem Zusammenstellen von fünf bis sieben Mustern, verbunden mit einer Vielfalt an Gestaltungsmöglichkeiten. Das Muster wird nach einer Gitterzeichnung auf einer Dämmplatte installiert. Ruedi Kuchen als vielseitiger Fotograf bildet Berge situativ ab, um Betrachtenden die Augen für die Schönheit der Schöpfung zu öffnen und dabei Bewusstseinsprozesse entstehen zu lassen. Er zeigt ein breites Repertoire und gestaltet mit digitalen Fotos Abstraktionen und «neue Welten». Stjepan Slukan beschäftigte sich schon in der Grundschule mit Malerei und kam im Alter von 30 Jahren in die Schweiz. Er begann mit Auftragsarbeiten, später folgten Meerlandschaften. Das Leben in der Bergwelt, verbunden mit Wanderungen und Klettern, findet Niederschlag in seinen Bergbildern. Die italienisch-rumänische Künstlerin Simona Alionte lässt sich von Erfahrungen in der Natur und der Spiritualität leiten. Die Arbeiten in Mixed-Media werden auf Glas und Leinwand geschaffen und kombinieren Acrylmaterialien. Alionte widmet sich dem Baum des Lebens – mit seiner positiven Energie, Kontinuität, Harmonie, Weisheit, Stärke und Ausgeglichenheit.

Eduard Hauser

Öffnungszeiten:
Di und Fr, 13.00 bis 20.00 Uhr,
1. und 3. Sa im Monat 10.00 bis 16.00 Uhr,
1. So im Monat 16.00 bis 18.00 Uhr mit Apéro,

Terminvereinbarung unter Telefon 079 612 16 74.

Back To Top