Auffrischung für Coop-Filiale

Visualisierung des aufgefrischten Coop in Schwanden. (Foto: zvg.)

In Schwanden wurde vor über 150 Jahren der erste genossenschaftlich organisierte Konsumverein der Schweiz gegründet. Die Keimzelle der heutigen Coop Genossenschaft liegt also im Glarnerland. Diesen Spätherbst wird der Schwandener Coop-Supermarkt nun nach neuem Ladenbaukonzept modernisiert.

Der Coop Schwanden an der Hauptstrasse 42 wurde im Jahr 1972 am heutigen Standort eröffnet und 2009 letztmals umgebaut. Nun ist es Zeit für die Auffrischung nach neuem Coop-Ladenbaukonzept. Neben der technischen Infrastruktur wird nämlich auch das Erscheinungsbild der heutigen Zeit angepasst: Nach dem Umbau erwartet die Kundschaft ein top moderner Supermarkt mit viel Holz, echten Backsteinmauern und zeitgemässer Beleuchtung, was eine angenehme Einkaufsatmosphäre und Marktstimmung aufkommen lässt. Die Verkaufsfläche wird um 30 Quadratmeter auf 507 m2 vergrössert und das Convenience-Sortiment wird ausgebaut. Die energetische Sanierung der Gebäudehülle wird durch eine grossflächige Verglasung des Eingangsbereichs sowie einer modernen Holzverkleidung des Vordachs abgerundet.

Das Baugesuch für den Umbau wurde kürzlich bei der Bauverwaltung der Gemeinde Glarus Süd eingereicht. Vorgesehener Baustart ist im Spätherbst 2022 mit geplanter Eröffnung noch diesen Dezember.

pd

Back To Top