News

Das Glarnerland begrüsst neu mit allen Farben des Herbstes. (Foto: zvg)

Als Inspirationsfläche präsentiert sich das Glarnerland auf seiner neuen Webseite, mit praktischen Funktionen und Informationen für die Gäste. Um Feed­back zu sammeln, lanciert VISIT Glarnerland auf der Webseite einen Wett­bewerb.

Einladend winkt der farbenprächtige Herbst gleich von der Startseite – die neue Webseite von Glarnerland Tourismus wirkt mit inspirierenden, teils bewegten Bildwelten. Neu bringt ein Tourenportal alle Wanderungen, Bike- und Wintersporttouren auf eine Karte und ermöglicht eigene Weg­planungen. Die wichtigsten Seiten werden auf die Wintersaison hin auf Englisch übersetzt, und auf dem Blog «GlarnerPost» gibt es aktuelle Tipps und Neuigkeiten.
Damit bietet glarnerland.ch Erlebnisse schon vor der Anreise. Vor gut zehn Monaten startete das Projekt Webseite. Da beim ehemaligen Webseitenanbieter grössere Updates an­gestanden wären, bot dies gleich Anlass für eine Neu-Ausschreibung. Überzeugt hatte die Tourismus Services Ostschweiz AG (TSO), sie legt den Fokus auf das Gästeerlebnis und betreut bereits benachbarte Destinationen. Das Glarner Unternehmen lemonbrain übernahm die grafische Umsetzung, während die Marketing- Managerin von VISIT Glarnerland Tanja Gygli das Projekt leitete und die Bausteine zusammenfügte.

Feedback und Wettbewerb
Auf die neue Seite folgen in den kommenden Monaten nacheinander im selben System drei sogenannte Microsites für die Destinationen Elm,
Glarus Nord Walensee und Braunwald. VISIT Glarnerland freut sich über Feedbacks und Inputs und lanciert dazu einen Wettbewerb. Auf der Fuchs­jagd gilt es, alle versteckten Fuchs­emojis auf der Seite zu finden – zu gewinnen gibt es 30 Preise aus dem Glarnerland.

pd.

Back To Top