Die Mitte Glarus Süd für Schulsanierung und Hochwasserschutz

 

IN DER AKTUELLEN FRIDOLIN AUSGABE

Fridolin-Ausgabe vom Donnerstag, 20. Januar 2022, Nr. 3
Die aktuelle Ausgabe finden Sie jeden Mittwoch ab 15.00 Uhr

01 Jimmy Cliff

Wahlen im Glarnerland:

(K)ein Kampf um die Sitze

 
02 Landrat 2019

Glarner Kantonale Kleintierausstellung 2022:

Alaska, Widder, Legewachtel

 
03 Roger Rychen

Junges Sporttalent aus dem Glarnerland:

Laura Bäbler, Ski, 17 Jahre



zur ansicht home

Aktuelle Stellen-Angebote

Stelle 1
SIE SUCHEN EINE STELLE?
Wöchentliche Aktualisierung der Fridolin-Online-Stellen!
Stelle 2
SIE SUCHEN EINE STELLE?
Wöchentliche Aktualisierung der Fridolin-Online-Stellen!
Stelle 3
SIE SUCHEN EINE STELLE?
Wöchentliche Aktualisierung der Fridolin-Online-Stellen!
Stelle 4
SIE SUCHEN EINE STELLE?
Wöchentliche Aktualisierung der Fridolin-Online-Stellen!
Stelle 5
SIE SUCHEN EINE STELLE?
Wöchentliche Aktualisierung der Fridolin-Online-Stellen!
Stelle 6
SIE SUCHEN EINE STELLE?
Wöchentliche Aktualisierung der Fridolin-Online-Stellen!
Stelle 7
SIE SUCHEN EINE STELLE?
Wöchentliche Aktualisierung der Fridolin-Online-Stellen!
Stelle 8
SIE SUCHEN EINE STELLE?
Wöchentliche Aktualisierung der Fridolin-Online-Stellen!

Die Mitte Glarus Süd hat an Ihrer Parteiversammlung im Restaurant Horgenberg in Mitlödi die Parolen für die kommende Gemeinde- versammlung am 18. November 2021 gefasst.

Die Mitte Glarus Süd hat an Ihrer Parteiversammlung im Restaurant Horgenberg in Mitlödi die Parolen für die kommende Gemeinde- versammlung am 18. November 2021 gefasst.

Die Mitte Glarus Süd begrüsst den Vorschlag zur Sanierung der Schulanlagen in Engi und Matt. Der Gemeinderat hat mit der breiten Vernehmlassung Augenmass bewiesen und es geschafft, alle Interessierten ins Boot zu holen. Nun hat man einen mehrheitsfähigen Kompromiss gefunden, der den Schulstandort «Kleintal» für die nächsten 15 bis 20 Jahre stärkt.

Das wohl umstrittenste Thema der Gemeindeversammlung vom 18. November 2021 wird wohl der Hochwasserschutz «Ennetlinth» in Linthal werden. So haben sich zahlreiche Betroffene bereits per Leserbrief geäussert. Die Mitte Glarus Süd empfiehlt den Stimmbürger/innen dem Verpflichtungskredit, wie vom Gemeinderat vorgeschlagen, zuzustimmen. Mit einer zügigen Umsetzung des Projekts kann erstens der Hochwasserschutz verbessert werden. Zweitens kann das Ausbruchsmaterial aus dem Projekt Tiefenentwässerung Braunwald gleich vor Ort zum Dammbau verwendet werden. Dabei darf nicht vergessen gehen, dass es auf der anderen Talseite funktionierende Korporationen gibt, welche ihren Beitrag an den Hochwasserschutz von Linthal ohne Aufregung leisten.

Sämtliche weiteren Anträge werden ebenfalls zur Annahme empfohlen.

pd.

Back To Top