News

Der Alpkäse- und Zigermarkt ist in Elm vom Truppenlager ins Dorf umgezogen. Die grosszügigeren Platzverhältnisse ziehen viel Publikum nach Elm. (Fotos: wie)

Der Alpkäse- und Zigermarkt in Elm ist schon seit Jahren ein beliebter Anlass. Am Sonntag, 3. Oktober findet er erstmals im Freien und mitten im Dorf Elm statt. Beim Rundgang durch die zahlreichen Marktstände gewinnt man den Eindruck, die grosszügigeren Platzverhältnisse führten bei Gästen und Ausstellern gleichermassen zu grösserer Zufriedenheit.

Starker Publikumsmagnet
«Solche Anlässe brauchen wir im Glarnerland häufiger» bringt Angelo Ferrari vom gleichnamigen Schwander Haushaltwaren-Fachgeschäft die Stimmung unter den Ausstellern auf den Punkt. Er sei mit dem Umzug ins Dorf sehr zufrieden und freue sich über die grosse Schar Besucher, die den Weg nach Elm gefunden haben. Bei den Besucher/innen, welche die Dorfstrasse und den Platz vor dem Festzelt komplett füllen, braucht man nur in die zufriedenen Gesichter und die gut gefüllten Einkaufstaschen zu blicken, um sich an diesem ersten Oktober-Sonntag im föhnigen Elm ein Bild der Stimmung zu machen. Ferrari schätzt auch die grosszügigeren Platzverhältnisse unter dem neuen Konzept. Er habe früher beim Truppenlager jeweils nur draussen auf dem Vorplatz einen Platz bekommen, da seien viele Besucher bei ihm vorüber gehuscht, heute habe er mitten im Geschehen viel mehr Besucher am Stand.

Ein Dorf voller Gäste
Der Publikums-Erfolg des neuen Konzeptes ist unübersehbar. Die Dorfstrasse ist ebenso wie der Platz vor dem Festzelt bei der Sägerei stundenlang gut mit Gästen aus nah und fern gefüllt, welche die zahlreichen Glarner Käse-Spezialitäten aller wichtigen Alpen, einheimischen Honig, aber auch Fleisch-Spezialitäten, Glacé oder Spirituosen wie den Glarner Alpenbitter degustieren und zufrieden in ihre Einkaufstaschen verpacken.

wie.

Back To Top