News

Beliebt bis über die Kantonsgrenze hinaus: Die Kinderbaustelle Glarnerland in Luchsingen hat in den drei Betriebsmonaten weit über 1'000 Besucher gezählt (Foto: Verein Höhenzug)

Am Samstag, 14. August, feiert Glarus Süd gleich zwei öffentliche Anlässe: In Engi wird mittags der frisch erstellte Pumptrack eingeweiht und in Luchsingen kann die Bevölkerung abends am Baustellenfest der Kinderbaustelle teilnehmen. Diverse Attraktionen und Prominenz umrahmen beide Feste.

Das Pumptrack-Eröffnungsfest im Wyden 11a in Engi startet ab 11.00 Uhr. Der offizielle Eröffnungsakt mit Ständerat und Gemeindevizepräsident Mathias Zopfi ist um 13.30 Uhr geplant. Anschliessend weihen Profi-Biker und Profi-Skater mit verschiedenen Showeinlagen den Pumptrack ein. Nebst dem offiziellen Festakt warten Verpflegung, Musik und weitere Attraktionen auf die Besucher.

Wie es dazu kam

Ein Pumptrack ist eine speziell geschaffene Strecke bestehend aus Wellen und Steilwandkurven. Nur durch Hochdrücken (engl. pumping) des Körpers baut der Sportler aus der Tiefe Geschwindigkeit auf. Benutzer sind Biker, Inline Skater, Skateboards- und Scooterfahrer aller Altersgruppen. Der Sportplatz in Engi bot dafür den richtigen Platz. Initiiert wurde dieser Bau von der Interessensgemeinschaft (IG) Pumptrack Engi. «Die positiven Signale der Bevölkerung, Vereine und Schule motivierte die Gemeinde bei diesem Vorhaben mitzumachen und den künftigen Unterhalt sicher zu stellen», erklärt Werner Rhyner, Standortförderer der Gemeinde Glarus Süd. 

Baustellenfest Kinderbaustelle

Die Kinderbaustelle Glarnerland in Luchsingen ist seit 1. Mai 2021 im Pilotbetrieb. Der Initiant und Betreiber ist der nonprofit Verein Höhenzug. Die Gemeinde und diverse Sponsoren ermöglichen dieses Projekt. Erste Auswertungen zeigen, dass dieses kostenlose Freizeitangebot bis über die Kantonsgrenze hinaus rege genutzt und geschätzt wird. Grund genug, um die Kinderbaustelle mit der Bevölkerung zu feiern. Nach dem regulären «Baustellenbetrieb» startet der offizielle Festakt um 18.00 Uhr mit Regierungsrat Markus Heer, Gemeindepräsident Glarus Süd Mathias Vögeli, Ständerat Mathias Zopfi und Hannes Schiesser, Präsident des Glarner Baumeisterverbands. 

eing.

Back To Top