News

Die Glarner Nachwuchsschwinger überzeugten in Trimmis GR. (Foto: Taria Hösli)

Die 22 Glarner Nachwuchsschwinger überzeugten in Trimmis GR mit einer weiteren starken Präsenz: Kategoriensieg für Patrik Feldmann, Schlussgang für Nino Marti und 12 mal Eichenlaub.

Nino Marti hatte einen einwandfreien Festverlauf und stand einmal mehr im Schlussgang mit 50 Punkten auf dem Notenblatt, genau wie sein Gegner Albin Manuel aus Appenzell der jedoch Nino nach wenigen Minuten besiegte und mit 60 Punkten Kategoriensieger wurde. Nino bescherte dies dennoch der gute 2. Rang mit 58.57 Punkten.

Hinter ihm setzten gleich vier junge Schwinger die Zweigserie fort, Patrick Streiff 9a, Florian Lütschg 10a, Enrico Tschudi 14b und mit grosser Freude seinen ersten Zweig durfte Marc Trümpi aus Weesen in Empfang nehmen.

Bei den Jahrgängen 2009-2010 kämpfte sich Sales Tschudi in die vordersten Ränge. Mit vier Siegen, je einem gestellten und verlorenen Gang gegen den Innerschweizer Leo Krummenacher verdiente er sich die Auszeichnung auf Rang 5b. Ebenfalls das begehrte Eichenlaub durfte Noah Beglinger mit drei gewonnenen Gängen im Rang 11d entgegennehmen.

Die Jahrgänge 2007-2008 waren durch 11 Glarner Jungschwinger vertreten. Für die Auszeichnung reichte es Pascal Schmid 8a, Mauro Hösli 10b mit je vier Siegen und Jonas Ebnöther 11c mit drei Siegen.

Im Jahrgang 2006 war kein Glarner auf dem Platz.

Auch die Jahrgänge 2005 und 2004 wären in separaten Kategorien gestartet da es immer noch um die Qualifikation für das ENST in Schwarzenburg vom 29. August 2021 geht. Da diese beiden Jahrgänge untervertreten waren, wurden sie zusammengeschlossen was Patrik Feldmann den Kategoriensieg, eine wunderschöne Stabelle und natürlich die Auszeichnung als bester beim Jahrgang 2005 bescherte.

Kaspar Laager Jg. 2004 kam auf den guten 4. Rang, durfte den Zweig und so wie alle andern die Einheitsgabe, Portemonnaie, Sonnenhut und Schwingerkarte, mit nach Hause nehmen.

Durch die erneut gute Leistung der beiden steigt die Chance für die Teilnahme am ENST.

Theres Tschudi

Elia Schneider im Siegeszug.

Elia Schneider im Siegeszug.

Enrico Tschudi gibt die Richtung vor.

Enrico Tschudi gibt die Richtung vor.

Mauro Hösli eine Sekunde vor dem Sieg.

Mauro Hösli eine Sekunde vor dem Sieg.

Vor Arno Lütschg gehen die Gegner in die Knie.

Vor Arno Lütschg gehen die Gegner in die Knie.

Back To Top