News

Weitsprung ist auch bei den Jungen sehr beliebt. (Foto: Archiv)

«Endlich wieder Wettkämpfe! » Das heisst es für viele Leichtathletinnen und –athleten seit diesem Frühling. Dank der aktuellen Öffnungen können auch die Einkampfmeisterschaften SZ/GL am 5. Juni im Buchholz Glarus stattfinden, nachdem sie im letzten Jahr noch abgesagt werden mussten.

«Bin ich gut in Form?» Diese Frage konnten viele Sportlerinnen und Sportler während längerer Zeit nicht mit Sicherheit beantworten. Doch nun sind Wettkämpfe wieder möglich und auch in Glarus findet bald ein Highlight statt. Denn auf der Sportanlage Buchholz organisieren der Glarner Leichtathletikverband gemeinsam mit dem Leichtathletikverein Glarus die Einkampfmeisterschaften der Kantone Schwyz und Glarus. Für den Anlass wurde ein vielfältiges Programm zusammengestellt und der Anlass hat eine Grösse, wie es für das Buchholz nicht alltäglich ist.

Traditionsgemäss kommt bei diesem Anlass die Mehrzahl der Teilnehmenden aus dem Kanton Schwyz. In diesem Jahr finden aber Sportlerinnen und Sportler aus der ganzen Schweiz den Weg nach Glarus, wohl aufgrund der bis anhin seltenen Startmöglichkeiten. Erfreulicherweise wird sich auf der Glarner Nachwuchs in Szene setzen und sich auf die Jagd nach einer neuen Bestweite, -höhe oder -zeit machen. Insbesondere in den Kategorien U12 und 14 ist der LAV Glarus gut vertreten. Gespannt sein darf mach insbesondere auf das Abschneiden von Liana Trümpi, die sich in sehr guter Form befindet und erst gerade den bestehenden Glarner Rekord über 200 Meter verbesserte.

Die grösste Anpassung gegenüber anderen Austragungen liegt sicherlich im Schutzkonzept, das für jeden Anlass erstellt und umgesetzt werden muss. Dennoch zeigt sich OK-Präsident René Schönfelder überzeugt, dass einem tollen Leichtathletikfest nichts im Weg steht:  «Dank einem motivierten OK und den bundesrätlichen Lockerungen können wir sogar für die «Aktiven Athleten (+20)» Starts in verschiedenen Disziplinen anbieten. Wir freuen uns jedenfalls sehr auf spannende Wettkämpfe.»

Back To Top