News

Biogas Volley Näfels hat für die kommende Saison schonfrühzeitig die Weichen gestellt. Mit Jan Vaclavik holt der Verein einen vielversprechenden Trainer nach Näfels.

Nachdem Oskar Kaczmarczyk nicht länger in Näfels bleiben wollte und auch die Saison miteinem enttäuschenden 6. Rang beendet worden war, hat Biogas Volley Näfels die Trainerfrage sehr rasch klären können. Mit Jan ‘Honza’ Vaclavik übernimmt ein 36 jährigerTscheche die Verantwortung, der 2019 dort zum Coach des Jahres ausgezeichnet worden war.

Jan Vaclavik war seit 2017 Headcoach beim tschechischen Major League-Club VK Ostrava, bei welchem der ehemalige Libero der Nationalmannschaft vorher auch während zehn Saisons als Spieler erfolgreich war. Er verfügt über einen Masterabschluss in Sportwissenschaften und hat seine Trainerausbildung in den USA absolviert.

Ivan Bedrac, der ab der kommenden Saison Ruedi Gygli als Manager ablösen wird, ist sehr zufrieden: «Wir waren beeindruckt, wie viele gute Dossiers wir in kürzester Zeit erhalten haben. Jan Vaclavik war dabei von Beginn weg unser Wunschkandidat.»

Auch in Bezug auf die künftige Mannschaft laufen bereits intensive Gespräche. Denn mit dem neuen Trainer sollen auch wieder neue Ambitionen nach Näfels kommen. Der Verein will seiner Strategie, eigene Nachwuchskräfte zu fördern und einzusetzen, treu bleiben. Gleichzeitig betont Präsident Martin Landolt aber auch: «Wir wollen zurück in die obere Tabellenhälfte und um den Einzug in die Finalspiele kämpfen. Nur dort werden Titel vergeben.»

Auskunft:
Ivan Bedrac, Sportlicher Leiter: 079 758 30 85
Martin Landolt, Präsident: 079 620 08 51

pd.

Back To Top