News

Bei prächtiger Kulisse und sommerlichen Temperaturen trat der FC Uznach als Tabellenführer im Buchholz in Glarus an. Das Heimteam gewann jedoch schliesslich verdient und steigt auf.

Ab zirka Mitte Juni werden Glarnerinnen und Glarner mit der neuen Pendelbahn in der 8er-Gondel selbstständig vom Tierfehd, zuhinterst in Glarus Süd, ins Kalktrittli fahren können. Dadurch wird der Fahrplan flexibler – denn es braucht keinen Maschinisten mehr, der die Station bedient.

Ich bin nicht behindert – sondern ich habe eine Behinderung – manchmal werde ich auch durch die Umstände oder Mitmenschen behindert. Genau mit diesem Motto mache ich mich zusammen mit meinem ständigen Begleiter, dem 2-jährigen Blindenführhund «Oreo», jeweils auf den Weg in die diversen Städte oder Dörfer. Unser Ziel sind die verschiedenen Schulklassen von der 1. Klasse bis zur 3. Oberstufe. Freudig werden wir jeweils vor allem von den jüngeren Schülern erwartet und gerade der Besuch eines Hundes im Klassenzimmer ist natürlich speziell. Anhand von Bildern berichte ich von den Aufgaben meines treuen Begleiters und stelle mich gerne den anschliessenden Fragen der neugierigen und interessierten Kinder.

Am Dienstag, 28. Mai, verstarb kurz vor seinem 59. Geburtstag und völlig unerwartet Marco Hodel-Hidber. Was den Landrat und Schulleiter bewegte.

Am 50. Schweizer Schulsporttag in Basel, hervorragend organisiert, gewannen die Glarner Kantonsschüler (Foto) das Volleyballturnier. Sie waren dabei eine Klasse für sich, waren homogen, spielten mit viel Technik und Druck im Angriff.

Die erstmalige Durchführung des «Indoor-Spielplatz XXL» in der lintharena sgu, Näfels, war ein voller Erfolg.

Ab Mittwoch, 29. Mai 2019, werden national die Fahrplanentwürfe des öffentlichen Verkehrs für das Fahrplanjahr 2020 veröffentlicht. Im Glarnerland kommt es zu Änderungen beim Busfahrplan in Glarus Süd.

Das Eidgenössische Feldschiessen vom Freitag, 24., bis Sonntag, 26. Mai, wirft riesengrosse Schatten voraus. In wenigen Tagen nämlich geht das grösste Schützenfest der Welt über die Bühne. Der Glarner Kantonal-Schützenverband lud traditionell auch in diesem Jahr zur Kick-off-Veranstaltung kantonale und kommunale Politiker sowie Gäste ein, die sich in friedlichem Wettstreit über 300 m mit dem Gewehr und über 25 m mit der Pistole massen.

Der erste Truppenempfang in diesem Jahr war dem Mechanisierten Bataillon 18 (Bat méc 18) gewidmet. Mit einem herzlichen «Bienvenue dans le Glarnerland» hiess Major Hans Jörg Riem, Präsident der Glarner Offiziers-Gesellschaft, die anwesenden Kaderleute des Bat méc 18 unter dem Kommando von Lt col EMG Simon Berger, Kompaniekommandant, in den Fabrikräumlichkeiten der Glarner Feingebäck AG in Engi willkommen.

In der Nacht auf Montag, 13. Mai, um zirka 23.50 Uhr ereignete sich im Restaurant Engel an der Landstrasse in Oberurnen ein Raubversuch.

Am Dienstag, 30. April, trafen sich die Delegierten der Glarner katholischen Kirchgemeinden zur ordentlichen Frühjahrsversammlung im Pfarreisaal Niederurnen. Nach einer kurzen Besinnung mit Pfarrer Gebhard Jörger eröffnete der Präsident Dr. Stefan Müller die Versammlung.

Christof Schneider ist im Spätherbst 2018 65-jährig geworden und hat sich entschieden, auf diesen Frühling hin aus der Geschäftsleitung auszutreten.

Letztes Jahr hatte er seine Demission noch verpasst, aber dieses Jahr machte er ernst: Fridolin Stauffacher, der seit 1990 im Vorstand der Luftseilbahn Matt-Weissenberge (LSB) arbeitete, gab auf den letzten Freitag, 26. April, seinen Rücktritt bekannt. Als neuen Präsidenten wählte die Generalversammlung den bisherigen Vizepräsidenten Heiri Elmer-Stürzinger.

In der Nacht auf Sonntag, 28. April, wurden in Glarus, im Bereich Bankstrasse und Burgstrasse, mehrere Fahrzeuge beschädigt. Die unbekannte Täterschaft beschädigte dabei die Rückspiegel der parkierten Fahrzeuge oder riss diese teilweise ganz ab.

Am Mittwoch, 24. April, um zirka 10.45 Uhr ereignete sich in einem Waldstück an der Kerenzerbergstrasse in Filzbach ein Brandfall.

Am Montag, 8. April, war es wieder so weit. Die Jugendmusik Schwanden (JMS) fuhr in das alljährliche Musiklager. In diesem Jahr war das Ziel Unterhub in Süddeutschland.

Freeskier Nils Rhyner aus Elm krönte seine sehr erfolgreiche Saison an der Junioren-Weltmeisterschaft in Kläppen (Schweden), welche vom Sonntag, 7., bis Samstag, 13. April, stattfand, mit dem 5. Platz im Big-Air-Wettkampf.

Am Sonntag, 28. April, von 13.00 bis 17.00 Uhr findet auf der Wiese neben der Südstrasse 14 in Mollis der Herdenschutztag 2019 statt. Der Veranstaltungsort liegt 10 Fussminuten von der Bushaltestelle «Mollis, Vorderdorf», Parkplätze stehen bei der Firma Frefel Holzbau AG/Casa-Vita® an der Netstalerstrasse zur Verfügung.

Kürzlich hielten die Glarner Sängerveteranen ihre 57. Hauptversammlung im Brauereigasthof Adler in Schwanden ab. Zur Freude aller Mitglieder beehrten Mathias Vögeli, Gemeindepräsident Glarus Süd, und Vreni Lins, Kantonaldirigentin des GLKSV, unsere Versammlung mit ihrer Anwesenheit.

Am Dienstag, 9. April, um zirka 19.00 Uhr ereignete sich an der Sernftalstrasse in Engi ein Brandfall.

Die Technischen Betriebe Glarus Nord (TBGN) informierten in den vergangenen Tagen die Parteien und die Bevölkerung von Glarus Nord über ihre Vergangenheit und wichtige Schritte in die Zukunft.

84 Glarner Jägerinnen und Jäger sowie viele Gäste nahmen am Freitag, 29. März, an der 13. Hauptversammlung des Glarner Jagdvereins im Seminarhotel RömerTurm in Filzbach teil. Im Zentrum standen die Jagdvorschriften für das Jahr 2019, die Zahlen und Fakten der Jagd 2018 sowie topaktuelle Informationen zur Revision des eidgenössischen Jagdgesetzes von Ständerat Werner Hösli.