News

Das Jahresergebnis 2016 der Gemeinde Glarus fällt dank hoher Kostendisziplin und höheren Steuererträgen sehr positiv aus. Besonders auffällig in der Gemeinderechnung 2016 ist die weiter erhöhte Investitionstätigkeit: netto hat die Gemeinde 8,7 Millionen Franken investiert, was 75 Prozent der für 2016 geplanten Investitionen entspricht. Mit den zusätzlich getätigten Abschreibungen von 2,27 Millionen Franken konnte die Gemeinde zudem die Voraussetzungen für die kommenden, investitionsintensiven Jahre verbessern.

Am Freitag, 28.04.2017, kam es auf der Autobahn A3 in Niederurnen bei winterlichen Strassenverhältnissen zu zwei Verkehrsunfällen mit Sachschadenfolge.

Der Ferienspass der Pro Juventute im Kanton Glarus funktioniert erfreulicherweise auch kantonsüberschreitend, indem viele Kinder zwar auf glarnerischem Boden, aber zürcherischen Anlagen Gastrecht geniessen konnten.

Der Ferienspass der Pro Juventute im Kanton Glarus funktioniert erfreulicherweise auch kantonsüberschreitend, indem viele Kinder zwar auf glarnerischem Boden, aber zürcherischen Anlagen Gastrecht geniessen konnten.

Viele Frauen im Schweizer Berggebiet bringen mit ihrem täglichen Engagement ihre Dörfer und Täler vorwärts. Wie die Frauen der «Glarner Schlemmertruggä».

Im Obersee oberhalb von Näfels hat sich seit 2010 eine invasive Wasserpflanze aus Nordamerika sehr stark verbreitet. Sie bedeckt mittlerweile praktisch den ganzen Seegrund. In den nächsten Wochen sollen Versuche mit zwei verschiedenen Methoden zur Regulierung dieses Pflanzenbestandes durchgeführt werden.

Tosende Schmelzwasser-Bäche und gluggernde Quellen säumen die Waldstrasse zwischen Engi und Sool und begleiten den Wanderer mit ihrer «Musik». Der neue Ausflugtipp des Naturzentrums Glarnerland lädt ein, den Frühling mit allen Sinnen zu erkunden und liefert spannende Informationen zum Gebiet.

An der 30. Hauptversammlung im April durften die Grünen des Kantons Glarus auf ein aktives Jahr mit viel Engagement zu drei eidgenössischen Abstimmungen zurückblicken.

In der Nacht auf Mittwoch, 19.04.2017, 03.35 Uhr, ereignete sich auf der Sackbergstrasse in Glarus ein Selbstunfall mit Sachschadenfolge.

Die zweite Mannschaft hat auch das Spiel gegen Uznach gewonnen. Dabei zeigten sie eine souveräne Leistung und gewannen verdient mit 2-0.

Am Dienstag, 18.04.2017, 13.15 Uhr, ereignete sich auf der Gerichtshausstrasse in Glarus ein Verkehrsunfall mit Sachschadenfolge.

Seit Ende März haben Sernftalbahn-Vereinsmitglieder die über den Winter eingestellten Restaurationsarbeiten am Triebwagen in Elm wieder aufgenommen. Der erste Rückkehrer aus Österreich präsentiert sich bereits im ehemaligen Sernftalbahn-Rot. Der Stromabnehmer sitzt seit Freitag, 7. April, auf dem silbernen Dach.

Der Gemeinderat Glarus hat an seiner Sitzung vom 13. April die Traktandenliste der Frühlings-Gemeindeversammlung vom 9. Juni 2017, 19.30 Uhr in der Mehrzweckhalle Netstal verabschiedet.

Nach eingehender Diskussion lehnt der Vorstand der IG Kleinwasserkraftwerke Glarnerland die Energiestrategie 2050 ab.

Das Projekt LinthWind geht in die nächste Phase. Im Rahmen der Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) werden die Auswirkungen auf Vögel und Fledermäuse während zwölf Monaten untersucht. Parallel erfolgt der Start der Windmessungen: Die beiden 99 Meter hohen Messmasten sollen noch vor Ostern stehen.

Am diesjährigen Wettbewerb «Best Business Plan» der Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, erreichen Glarner Studierende den sehr guten zweiten Platz.

Nach 39 jähriger Tätigkeit in den Gemeindebetrieben Glarus – zuerst im Gas- und Wasserwerk, ab dem 1. Oktober 1994 bei den Werkbetrieben Glarus und seit der Gemeindefusion bei den tb.glarus – geht der langjährige Hauptabteilungsleiter Administration und Kunden, Karl Peraud, per 31. Mai 2017 auf seinen Wunsch hin vorzeitig in den wohlverdienten Ruhestand.

Über 800 Kinder haben sich für den Glarner Ferienspass 2017 angemeldet, der am 7. April startete und während den ganzen Frühlingsferien stattfindet.

Für den Herdenschutz konnten im Kanton Glarus zwei neue Beauftragte verpflichtet werden. Sollten Spuren eines Wolfes im Kantonsgebiet auftreten, steht neu ein SMS-Warndienst zur Informationsvermittlung zur Verfügung.

Die SVP Glarus-Nord nominierte an der Hauptversammlung Anita Staub-Tremp einstimmig für die Wahlen ins Kantonsgericht. Die endgültige Nomination wird durch die kommende Delegiertenversammlung der Kantonalpartei vorgenommen.

Der Vorstand des Glarner Gewerbeverbandes hat an seiner Sitzung von letzter Woche zum Energiegesetz, dass am 21. Mai zur Abstimmung kommt, die Nein Parole beschlossen.

An der Generalversammlung der Raiffeisenbank Glarnerland im Zelt des Circus Knie von letzten Freitag, pries Verwaltungsratspräsident Hansueli Leisinger die urschweizerischen Werte der Raiffeisen.

Am Montag, 10.04.2017, 12.50 Uhr, ereignete sich bei der Verzweigung Ygruben- / Dr. Joachim Heer- und Schweizerhofstrasse ein Verkehrsunfall.