News

Kevin Jörg verpasst auch am zweiten Rennwochenende der GP3 am Red Bull Ring in Österreich die Punkteränge.

Am Montag, 10. Juli, um 15.05 Uhr, ereignete sich auf der Kerenzerbergstrasse in Mollis, Britternwald, ein Verkehrsunfall zwischen einem Gesellschaftswagen und einem landwirtschaftlichen Motorkarren.

Zahlenmässig passieren in Glarus und Graubünden schweizweit am meisten Sportunfälle. Die Statistik aller Unfallversicherer zeigt grosse regionale Unterschiede. Insgesamt nahmen die Unfälle 2016 leicht zu.

Eine Schlechtwetterfront mit starken Sturmböen ist am letzten Samstag über das Glarnerland gefegt. Glück im Unglück hatte dabei ein Autofahrer, der von Engi Richtung Schwanden fuhr.

Im Restaurant Bergli in Glarus erhielten Ende Juni fünf Glarner Forstwarte vom Präsident des Verbandes WaldGlarnerland, Mathias Vögeli, ihre Diplome ausgehändigt.

Am Mittwoch, 05. Juli, um 17.20 Uhr, ereignete sich auf der Netstalerstrasse in Mollis ein Selbstunfall mit Sachschadenfolge.

Die Ausgleichskasse Glarus richtete im vergangenen Berichtsjahr 5093 AHV-Renten in der Höhe von insgesamt 105,8 Mio. Franken aus, was einen weiteren Anstieg um 2,3 Prozent bedeutet

Am Sonntag, 11. Juni, circa um 12.30 Uhr, verhaftete die Kantonspolizei Glarus auf der Kantonsstrasse in Schwanden einen Fahrzeuglenker der verdächtigt wurde, in einem Fabrikgebäude in Rüti GL eine Hanfindooranlage zu betreiben.

Am Samstag, 24. Juni, führten die Kantonspolizeien Glarus und Uri an der Klausenstrasse unterhalb des Urnerbodens eine gemeinsame Präventionsaktion für Motorradfahrer durch.

56 Schweizer Jugendliche mit Jahrgang 2001 hat die Gemeinde Glarus Süd zur diesjährigen Jungbürgerfeier eingeladen. Im Feierprogramm wurde unter anderem ein spezieller Einblick in die Weberei und Konfektion der Daniel Jenny & Co. angekündet.

Verwaltungsratspräsident Alex Rüegg konnte eine stattliche Anzahl Aktionärinnen und Aktionäre zur Generalversammlung der Dorfladen Schwändi AG begrüssen.

Sechs mal Gold, fünf mal Silber und sieben mal Bronze: Dies die erfolgreiche Bilanz für das Eliteteam vom Schwimmverein Linth an den Regionalen Nachwuchs- und Juniorenmeisterschaften in Romanshorn.

Am Dienstag, 20. Juni 2017, um 10.00 Uhr, verunfallte beim Flugplatz Mollis eine Gleitschirmpilotin beim Landeanflug. Sie blieb unverletzt.

Der Autobetrieb Sernftal AG führte am Mittwoch, 14. Juni, die ordentliche Generalversammlung in Matt durch.

Acht Wochen nach seinem Gastauftritt am Zürcher Sechseläuten zieht der Kanton Glarus Bilanz. Die OK-Leitung hat das Projekt unterdessen abgeschlossen und kennt die Zahlen. Sowohl für die Glarner als auch für die Zürcher steht fest: Das war ein Auftritt wie im Bilderbuch.

Am 16. Juni lud Marenco Swiss Helicopters ein zur Aufrichte ihres Hangars auf dem Fluplatzaeral in Mollis. Eine eigenwillige, gefällige, der Landschaft angepasste Halle samt Bürotrakt – 60 Meter lang und 32 Meter breit – präsentiert sich nun im Rohbau. Ein bauhandwerkliches Meisterwerk, geplant und erstellt von Glarner Fachbetrieben.

Sepp Kubli will dem Glarner Gewerbe wieder mehr Gehör verschaffen. An der Generalversammlung vom Glarner Gewerbeverband von letzter Woche im Sportzentrum Kerenzenberg hat der Verbandspräsident dazu erste Massnahmen vorgestellt.

Am Donnerstag, 15. Juni, um 10.10 Uhr, ereignete sich auf der Landstrasse in Netstal ein Verkehrsunfall.

Zum Thema Gefahrenprävention und Verantwortlichkeit auf Wanderwegen haben die Schweizer Wanderwege zusammen mit dem ASTRA (Bundesamt für Strassen) ein Leitbild erarbeitet, das in den letzten Tagen veröffentlicht und an der Fachtagung der Fachorganisation Glarner Wanderwege behandelt wurde.

Die Aktionäre der Luftseilbahn Kies-Mettmen durften sich letzten Samstag im Berggasthaus Mettmen über ein sehr gutes Betriebsergebnis informieren lassen.

Wo normalerweise die Landsgemeinde tagt, fand am Montag um 17:30 Uhr die Standartenübernahme des Richtstrahl Bataillons 32 (Ristl Bat 32) statt. Womit der jährliche Wiederholungskurs (WK) 2017 des Bataillons offiziell begonnen hat.

Die Delegiertenversammlung des Spitex Kantonalverbandes hat letzte Woche sämtliche statutarischen Geschäfte gutgeheissen. Geprägt wurde das Vereinsjahr durch zahlreiche für die Pflege wichtige Projekte auf kantonaler Ebene. Viel zu reden gab das Projekt «Drehscheibe Gesundheit».

Verwaltungsratspräsident, Dr. Arnold Bachmann, konnte an der Generalversammlung der Kantonsspital Glarus AG am 6. Juni 2017 auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurückblicken. Die Finanzen sind im Lot. Der Umsatz ist von 82 auf 85 Millionen Franken gestiegen. Die Regierung genehmigte im Namen des Kantons als Alleinaktionärin den Geschäftsbericht sowie die Jahresrechnung.