News

Traditionell am Auffahrtstag findet der kantonale Nachwuchsschwingertag statt. In Schwändi werden 380 Jungschwinger erwartet.

Auf Schwändi werden am Auffahrtstag, 25. Mai, rund 380 Nachwuchsleute aus der Nordost, sowie der angrenzenden Innerschweiz (Schwingklub March-Höfe) auf insgesamt sechs Plätzen im Einsatz stehen. Teilnahmeberechtigt sind die Kantone Graubünden, Schaffhausen, Schwyz, St. Gallen, Thurgau, Zürich und Glarus. Geschwungen wird in fünf Kategorien, eingeteilt nach Jahrgänge. Die Jahrgänge 1999/2000 bilden die älteste Kategorie, die Jahrgänge 2007 bis2009 die Jüngste.

Heimvorteil in Sieg ummünzen

Die Glarner Jungschwinger haben heuer bereits sehr gute Resultate und durch Patrik Feldmann (Riedern) gar einen Sieg erlangt. Sie wollen auch vor Heimpublikum vorne mitmischen und möglichst viele Zweige für sich beanspruchen. «Mindestens 35 Glarner Nachwuchsleute werden am Auffahrtstag an den Start gehen. So viele wie noch nie an einem Glarner Kantonalen», betont Martin Hager, Technischer Leiter Jungschwingen im Kantonalvorstand. Die Vorzeichen waren auch schon umgekehrt, doch im Glarner Schwingerverband herrscht Aufbruchsstimmung. Erst recht nach den zwei Eidgenössischen Kränzen durch Peter Horner und Roger Rychen am Eidgenössischen Schwingfest 2016 in Estavayer-le-Lac.

Beginn des Wettkampfes ist um 8 Uhr. Als Organisator amtet der Schwingklub Glarus-Mittelland, der von Franz Freuler jun. präsidiert wird. Jhe