News

Am Samstag, 23. November, konnte Fridli Jacober am kürzlich bezogenen neuen Firmenstandort im Fennen in Niederurnen gemeinsam mit zahlreichen Gästen das 20-jährige Jubiläum seiner Conet GmbH feiern.

Die Conet GmbH hat sich im Laufe ihrer Geschichte immer wieder neu erfunden. War sie am früheren Standort an der Oberrütelistrasse in Mollis anfangs hauptsächlich mit Web-Applikationen, klassischen Hardware- und Software-Entwicklungen sowie Hosting-Aufgaben beschäftigt, wandelte sich das Hauptgeschäft im Laufe der Jahre zum Entwickler und Anbieter von Browser-basierter Verwaltungs-Software für Feuerwehren. Sie ist in verschiedenen Gemeinden und Kantonen sowie im Fürstentum Liechtenstein seit Jahren im Einsatz und erleichtert die Organisation und Verwaltung der unverzichtbaren Einsatzkräfte.

Jetzt auch mobil
Dann kam ein verwandtes und gleichzeitig vielversprechendes Geschäftsfeld dazu: die Simulation virtueller Realität. Was sich wie von einer anderen Welt anhört, hat einen sehr realen Hintergrund: Ausbildung und Training von Feuerwehr-Einsatzkräften aller Stufen in herausfordernden Einsatzsituationen. Damit diese Demonstration virtueller Realität für Feuerwehren aus der ganzen Schweiz möglichst aufwandfrei angeboten werden kann, präsentiert Fridli Jacober seine Dienstleistung in einem raffiniert umgebauten Linienbus in der ganzen Schweiz direkt vor Ort.

Zahlreiche Jubiläumsgäste
Neben Angestellten, Nachbarn, Freunden und Geschäfts­partnern, die in der «mobilen Festwirtschaft» mit Köstlichkeiten vom Grill verwöhnt wurden, besuchte auch Kaspar Becker, Vorsteher Departement Bau und Umwelt, den Jubiläumsanlass der Conet GmbH und liess sich für einen Augenblick in die spannende Welt virtueller Feuerwehr-Einsätze entführen. wie