News

Der Netstaler Patrick Rohr, Jahrgang 1992, seit drei Wochen zurück aus den USA, wo er studiert und als Softwareentwickler gearbeitet hat, wurde am Samstag, 15. Juni, in Thun in 9:14.18 Minuten Schweizer Meister über 3000 m Steeple.

Patrick Rohr dominierte das Rennen von Anfang an, lief allen davon, nicht zuletzt dank seiner guten Technik über den Wassergraben. Er ist seit Jahren schon bester Steepleläufer der Schweiz, seine Bestzeit steht auf 8:54.22 Minuten. Er hat in letzter Zeit wegen des Umzugs in die Schweiz kaum trainiert und wusste nicht so genau, wo er steht. Dank seiner Wettkampferfahrung, die er sich in den USA geholt hat, konnte er das Rennen richtig einteilen und dem Zweiten, Jari Piller vom TSV Düdingen, gut 5 Sekunden abnehmen.

Rohr arbeitet nun in Zürich, wird aber weiterhin in Glarus trainieren. Er bedauert, dass man bei der Renovation und Neuerstellung der Leichtathletikanlagen im Buchholz in Glarus aus finanziellen Erwägungen auf die Erstellung eines Wassergrabens verzichtet hat. Die Kosten und der Aufwand wurden als zu gross angesehen, und seit 1982 fand ein einziges Steeplerennen statt.

Der Kanton Glarus hat nach Dieter Elmer, Peter Märchy, Köbi Marti und Rolf Strittmatter mit Patrick Rohr wieder einmal einen nationalen Meister bei den Aktiven der Schweizer Leichtathletik. R. E.