News

Am 50. Schweizer Schulsporttag in Basel, hervorragend organisiert, gewannen die Glarner Kantonsschüler (Foto) das Volleyballturnier. Sie waren dabei eine Klasse für sich, waren homogen, spielten mit viel Technik und Druck im Angriff. «Man muss die Feste feiern, wie sie fallen», denn Glarner Medaillen an Schweizer Schulsporttagen waren bisher eher selten. Es soll dabei nicht verschwiegen werden, dass die Spieler des Kantiteams bei einem Klub trainieren und dass ihnen der neue Modus, vier gegen vier, entgegenkam. Die Kantonsschülerinnen spielten zwar technisch gut, aber im Angriff entwickelten sie zu wenig Druck. Erfreulich auch, dass in der Sparte Basketball die Mädchen der Kantonsschule ausgezeichnete Fünfte wurden. Auch das ist nicht selbstverständlich. In der Leichtathletik und beim Unihockeyturnier gab es für unsere Glarnerinnen und Glarner Plätze in der zweiten Ranglistenhälfte. «Ausreisser» nach oben sind hier fast unmöglich. R. E.