News

Der erste Truppenempfang in diesem Jahr war dem Mechanisierten Bataillon 18 (Bat méc 18) gewidmet. Mit einem herzlichen «Bienvenue dans le Glarnerland» hiess Major Hans Jörg Riem, Präsident der Glarner Offiziers-Gesellschaft, die anwesenden Kaderleute des Bat méc 18 unter dem Kommando von Lt col EMG Simon Berger, Kompaniekommandant, in den Fabrikräumlichkeiten der Glarner Feingebäck AG in Engi willkommen.

Unter den Gästen weilten Landammann Dr. Andrea Bettiga; Mathias Vögeli, Gemeindepräsident Glarus Süd; Oberst Markus Krucker, Kdt Koordinationsstelle 4; Stabsadj Jan Zürcher, Chef Ausb Modul 4114; Kreiskommandant Major Walter Rhyner; Oberst aD Hans Marti sowie als Übersetzer Oberstlt Jean-Claude Stricker. Grussadressen überbrachten Landammann Dr. Andrea Bettiga und Mathias Vögeli, Gemeindepräsident Glarus Süd. Bataillonskommandant Lt col EMG Simon Berger seinerseits bedankte sich für den überaus freundlichen Empfang. Er freue sich, die nächsten vier WK-Wochen im Glarnerland zu verbringen. Während die Stabskompanie in Glarus stationiert ist, verteilen sich weitere Kompanien auf verschiedene Truppenunterkünfte mehrheitlich im Kleintal. Auch wir wünschen allen Truppenangehörigen des Bat méc 18 einen schönen und unfallfreien WK 2019!

Victorieux et sans reproche

Das von Lt col EMG Simon Berger kommandierte Bat méc 18 ist eines von zwei französischsprachigen Panzer-Bataillonen der Schweizer Armee und mit seinen Kampfkompanien, Panzern und Panzergrenadieren zugleich eine schlagkräftige Einheit der Mechanisierten Brigade 1. Das Bataillon besteht aus 1 Stab und 6 Kompanien, aufgeteilt in
1 Stabskompanie, 1 Logistikkompanie, 2 Panzerkompanien und 2 Panzergrenadierkompanien. Sein Sollbestand liegt bei 886 Offizieren, Unteroffizieren und Soldaten, die ihren diesjährigen WK im Glarnerland verbringen.

Hans Speck, Netstal