Zeugenaufruf: Brandfall in Engi

 

IN DER AKTUELLEN FRIDOLIN AUSGABE

Nr. 33   Donnerstag, 13. August 2020

01 Jimmy Cliff

Glarnerland produziert:

Natura-Beef

 
02 Landrat 2019

Rückkehr aus dem Coronavirus-Risikogebiet:

10 Tage Quarantäne – sind ein «Muss»

 
03 Roger Rychen

NUP II – Verdichtetes Bauen:

Die Qualität entscheidet

 


zur ansicht home

Aktuelle Stellen-Angebote

SIE SUCHEN EINE STELLE?
Wöchentliche Aktualisierung der Fridolin-Online-Stellen!
SIE SUCHEN EINE STELLE?
Wöchentliche Aktualisierung der Fridolin-Online-Stellen!
SIE SUCHEN EINE STELLE?
Wöchentliche Aktualisierung der Fridolin-Online-Stellen!
SIE SUCHEN EINE STELLE?
Wöchentliche Aktualisierung der Fridolin-Online-Stellen!
SIE SUCHEN EINE STELLE?
Wöchentliche Aktualisierung der Fridolin-Online-Stellen!
SIE SUCHEN EINE STELLE?
Wöchentliche Aktualisierung der Fridolin-Online-Stellen!
SIE SUCHEN EINE STELLE?
Wöchentliche Aktualisierung der Fridolin-Online-Stellen!
SIE SUCHEN EINE STELLE?
Wöchentliche Aktualisierung der Fridolin-Online-Stellen!
Slider
Zeugenaufruf: Brandfall in Engi

Am Dienstag, 9. April, um zirka 19.00 Uhr ereignete sich an der Sernftalstrasse in Engi ein Brandfall.

Am Dienstag, 9. April, um zirka 19.00 Uhr ereignete sich an der Sernftalstrasse in Engi ein Brandfall.

Aus noch ungeklärten Gründen brannte beim Tobelsteg ein «Fuchspasser» (Jagdsitz) komplett aus. Die Feuerwehr Kärpf konnte den Brand rasch unter Kontrolle bringen. Es wurde niemand verletzt. Am «Fuchspasser» entstand Totalschaden. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere Tausend Franken. Die Brandursache wird untersucht, Brandstiftung kann zur Zeit nicht ausgeschlossen werden.

Gegen 18.00 Uhr waren einem vorbeifahrenden Automobilisten beim Tobelsteg zwei Personen bei einem grauen Personenwagen/Van mit Schweizer Kontrollschildern aufgefallen.

Hinweise im Zusammenhang mit dem Brandfall oder zum grauen Fahrzeug mit den beiden unbekannten Personen sind an die Kantonspolizei Glarus, Telefon 055 645 66 66, zu richten.

Back To Top