News

Am Dienstag, 12. März, trafen sich 55 Mitglieder des Gemeinnützigen Frauenvereins Netstal im Hotel Schwert in Netstal zur Hauptversammlung. Präsidentin Diana Deffner berichtete über ein reich befrachtetes und äusserst aktives Vereinsjahr. Das Motto lautete «Helfen und wie?».

40 Helferinnen
Von den rund 150 Mitgliedern des Gemeinnützigen Frauenvereins Netstal haben sich im vergangenen Vereinsjahr 40 Frauen aktiv für das Wohl von bedürftigen Mitmenschen und die Bewohner im Altersheim Bruggli engagiert. Sie halfen, still und diskret, wo es nötig war, und brachten auch gute Stimmung zu den Leuten. Mit Aktivitäten wie Drei-Königs-Kaffee, Jassen, Stubete und Lotto brachten sie den betagten Menschen Licht und Sonne in den Alltag. Eine weitere Attraktion ist Jahr für Jahr die Kaffeestube am Chrüzmärt in Netstal, wo nebst Kaffee und Tee auch Selbstgebackenes serviert wird. Zudem wurden 100 Jubilarinnen und Jubilare, welche das 85. Altersjahr und darüber erreicht haben, mit einem Präsent und den besten Wünschen beglückt. Eine beliebte wie wohltuende Geste des Vereins.

Gemeinschaft pflegen
Nebst den gemeinnützigen Einsätzen werden auch die Gemeinschaft und die Kollegialität unter den Mitgliedern gepflegt. Der Vorstand organisierte Kurse, Wanderungen und Veranstaltungen wie Kräuterlehre, Nothelfer- Refresher, Selbstverteidigung und dergleichen. Und die letztjährige Vereinsreise führte nach Kloten, wo die Teilnehmerinnen hinter die Kulissen der rega schauen durften. Auch die Hauptversammlung selbst war ein gesellschaftlicher Anlass mit Tiefgang. Gemeinsam helfen, gemeinsam feiern und unter Gleichgesinnten ein paar gemütliche Stunden verbringen war das Thema im festlich geschmückten «Schwert»-Saal in Netstal. Ein feines Znacht und die Klänge des Alphorn- trios Mürtschen rundeten die Versammlung ab. zim

Infos unter www.frauenverein-netstal.ch.