News

An der Hauptstrasse 41 in Glarus wird derzeit gebaut, denn hier entsteht der neue Store 3614 Tödi Sport. Ein kurzer Blick hinter die Kulissen mit Unternehmer Richi Bolt, der hier seine Vision von einem modernen Verkaufsgeschäft umsetzt.

Während Elektriker, Gipser und Zimmerleute rundherum mit Feuereifer arbeiten, betritt Richi Bolt die Baustelle. Ruhig rollt er auf den Metallelementen der zukünftigen Bar die Pläne aus und kommt sofort zur Sache. Dieser Geschäftsmann ist ein Glücksfall für das Glarnerland und für die Stadt Glarus. Vor zehn Jahren unterstützt er einen Geschäftspartner bei der Eröffnung von Massiv Sport, er kaufte Colltex und schafft jetzt – in einem der leerstehenden Ladenlokale der Glarner Innenstadt – einen Store, der Massstäbe setzt und ein Bekenntnis zum Glarnerland ist. «Ich glaube an Glarus», sagt Richi Bolt. «Deshalb heisst das Geschäft auch 3614 Tödi Sport. Wir sind für die Glarner da!»

Bolt ist Bergführer und einer, der mit beiden Beinen auf dem Boden steht. «Eine Investition wie diese hier muss nachhaltig sein», sagt er und erklärt das neuartige Konzept von 3614 Tödi Sport. Das Sortiment wird ausgeweitet und für Laufkundschaft angepasst, es kommen sowohl im Textil- wie im Schuhbereich neue Marken aus Outdoor und Lifestyle dazu. Wer vorbeigeht, soll neugierig werden. Hinter der Fensterfront mit dem Eingang öffnet sich der Ladenbereich für Textilien und Schuhe. Sie werden in warmer Umgebung mit Holzboden auf Glasgestellen präsentiert und nachts mit Beleuchtungseffekten inszeniert.

Da die Vorgänger bis auf die Ware fast alles dagelassen hatten, musste zuerst ausgeräumt werden, bevor mit dem Umbau für das zeitgemässe Konzept begonnen werden konnte. Jetzt sind die einheimischen Gewerbebetriebe daran, die neue Vision von 3614 Tödi Sport zu realisieren. Heute punktet der Sportfachhandel vor allem mit kompetenter Beratung und im Servicebereich, dessen ist sich Richi Bolt bewusst. Deshalb ist selbst die Werkstatt offen und nur durch eine Glasscheibe vom Verkaufsraum abgetrennt. Die Kunden können an der Bar sitzen und sehen auf die Ski-Schleifmaschinen. Tatsächlich kann man im neuen Geschäft von vorne bis nach hinten zur Werkstatt sehen. Diese Transparenz, die der Geschäftsmann Bolt lebt, besitzt auch das neue Geschäft. Damit wird es zum Treffpunkt und zur Begegnungsstätte für alle, welche die Leidenschaft Sport leben. All das, so Richi Bolt, ist nur möglich dank des guten Teams mit dem kompetenten «Frontmann» Ueli Oester an der Spitze. FJ