Nachwuchs trifft ins Schwarze

 

IN DER AKTUELLEN FRIDOLIN AUSGABE

Nr. 38   Donnerstag, 17. September 2020

01 Jimmy Cliff

Glarnerland:

Authentisch erleben

 
02 Landrat 2019

Berufsschule Ziegelbrücke prämierte Vertiefungs- und Projekt-Arbeiten:

Talentschmiede

 
03 Roger Rychen

Schlussschwinget in der Bleiche in Glarus:

Erster Festsieg für Schiesser

 


zur ansicht home

Aktuelle Immobilien-Angebote

3½-Zimmer-Wohnung in Glarus
CHF 1 500 Zu vermieten
Glarus Renovierte 3½-Zimmer-Wohnung
Zum Angebot 
Ferien 2020 auf der Insel Mallorca
CHF 75 Zu vermieten
Kleine, urgemütliche Ferienwohnung für 2 Personen
Zum Angebot 
Doppel-Einfamilienhaus in Bilten
CHF 895 000 Zu verkaufen
Bilten Neuwertiges 7½-Zimmer-Doppel-Einfamilienhaus
Zum Angebot 
6½-Zimmer-Reihen-EFH in Schwanden
CHF 295 000 Zu verkaufen
Schwanden 6½-Zi-Reihen-EFH mit Terrasse, Schopf und Garten
Zum Angebot 
6 ½ - Zimmer Einfamilienhaus in Glarus
Zu verkaufen
Kernsaniertes 6 ½ - Zimmer-Einfamilienhaus in Glarus zu verkaufen.
Zum Angebot 
Der stolze Schützennachwuchs. (Foto: zvg)

«Seriös trainieren, präzis treffen und viel Spass haben.» Mit diesem Motto blickt der Schützenverein Nieder-/Oberurnen auf ein äusserst erfolgreiches Jahr zurück. Erstmals in der Vereinsgeschichte führte der Schützenverein einen Nachwuchskurs durch. Zwei Jungschützinnen sowie deren fünf Jungschützen aus dem Nachwuchskurs machten innert kürzester Zeit mit guten Resultaten auf sich aufmerksam.

«Seriös trainieren, präzis treffen und viel Spass haben.» Mit diesem Motto blickt der Schützenverein Nieder-/Oberurnen auf ein äusserst erfolgreiches Jahr zurück. Erstmals in der Vereinsgeschichte führte der Schützenverein einen Nachwuchskurs durch. Zwei Jungschützinnen sowie deren fünf Jungschützen aus dem Nachwuchskurs machten innert kürzester Zeit mit guten Resultaten auf sich aufmerksam. Unter der kompetenten Leitung des Trainerteams mit Josef Hämmerli, Peter Knobel und Hermann Holinger zeigten die Nachwuchsschützen sehr viel Wille und Trainingsfleiss und konnten sich geschlossen in der kantonalen Nachwuchsspitze behaupten.

Goldmedaille in Gruppenmeisterschaft
Gleich beim Eidgenössischen Feldschiessen schossen die sieben Nachwuchsschützen allesamt Kranzresultate. Sie bestätigten am Kantonalen Jungschützen-Wettschiessen mit den Rängen 1 Silas Hunold, 2 Roman Hämmerli, 3 Tatjana Holinger bei den U21-Schützen sowie Rang 2 Kira Hunold bei den U15-Schützen ihre sehr gute Form. Den krönenden Abschluss der ersten Jahreshälfte bildete der kantonale Final der Nachwuchsschützen-Gruppenmeisterschaft in Mollis. Silas Hunold, Tatjana Holinger, Marc Knobel und Roman Hämmerli holten sich souverän die Goldmedaille. Nach der Sommerpause stellten die Nachwuchsschützen ihre starke Form erneut unter Beweis. Besonders hervorzuheben ist dabei das Talent der jungen Schützinnen, denn bei den Glarner Einzelmeisterschaften holte Kira Hunold vor Tatjana Holinger den Titel. Nur knapp dahinter Ruben Wolf auf Rang 4.

Würdige Glarner Nachwuchsschützen-Vertretung in Emmen und Thun
Die grossen Bewährungsproben standen beim Final der Schweizerischen Gruppenmeisterschaften in Emmen LU und mit dem JU+VE-Final Thun an. Die vier Gruppenschützen des SV Nieder-/Oberurnen bewiesen, dass sie sich auch vor der Schweizer Nachwuchselite keineswegs zu verstecken brauchen. Mit 697 von möglichen 800 Punkten verloren sie lediglich 33 Punkte auf die Sieger und kehrten als stolze Glarner Nachwuchsschützen heim. Der JU+VE-Wettkampf ist ein Einzelwettkampf mit schweizerischem Final in Thun. In der Qualifikation werden 20 Schüsse Einzelfeuer A10 geschossen. Marc Knobel schoss 184, Silas Hunold 175, Ruben Wolf 174, Tatjana Holinger 173, Benjamin Hämmerli 171, Roman Hämmerli 177 und Kira Hunold 173 Punkte. Für den Final qualifiziert haben sich Marc Knobel (Kategorie D/U21) sowie Roman Hämmerli und Kira Hunold (Kategorie D/U17. Am Final belegte Marc mit 176 Punkten den 71. Rang, Roman mit 179 Punkten den 22. Rang und Kira mit 170 Punkten den 65. Rang. Training und Wettkampf ist nicht alles beim Schiesssport – auch Spass und Geselligkeit dürfen dabei nicht zu kurz kommen. So vergnügten sich die Nachwuchsschützen und ihre Trainer einen Samstag lang im Europapark Rust. Dort bewiesen die jungen Sportler, dass sie nicht nur im Schiessstand, sondern auch auf der Achterbahn, ruhig Blut bewahren. Manch Erwachsenem blieb da nur das Zittern.

Erfolge sind beste Werbung für jeden Sport
Die Erfolge der Nachwuchsschützen des SV Nieder-/Oberurnen 2018 sind als solche beste Werbung für den Schiesssport. Dank grosser Motivation, viel Spass und gutem Einsatz durften unsere Nachwuchsschützen sich an ihren guten Leistungen erfreuen. Jedermann und -frau ab Jahrgang 2008 sind beim SV Nieder-/ Oberurnen herzlich willkommen, um selber einmal die Treffgenauigkeit zu testen. Danach ist der Weg zum Erfolg nicht mehr lange – wie die Nachwuchsschützen des Vereins bewiesen haben.

Josef Hämmerli

Back To Top