News

Die angekündigte Zusammenlegung der Redaktionen der «Südostschweiz» und dem «Bündner Tagblatt» führt zur Streichung von 600 Stellenprozenten.

Dieser «leichte Abbau», wie der Somedia-Verlag euphemistisch mitteilt, soll «möglichst sozialverträglich gestaltet» werden. Betroffen sind 16 von 127 festen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, wie der Churer Verlag am Freitagnachmittag, 23. Februar, bekannt gab. Man habe für die meisten innerhalb des Verlages Angebote gefunden. Die Tageszeitung «Südostschweiz» geht wieder zurück zu ihren Wurzeln und wird demnächst wieder «Bündner Zeitung» heissen. pd.