News

In der Zeit vom 18. bis 22. September 2017 verübte eine bis dahin unbekannte Täterschaft fünf Einbruchdiebstähle in Wohn- und Ferienhäuser in Glarus Nord. Zwischenzeitlich konnte ein 42-jähriger albanischer Staatsangehöriger ohne festen Wohnsitz in der Schweiz ermittelt und festgenommen werden. Er ist geständig, diese
Einbruchdiebstähle zur Finanzierung seines Lebensunterhalts begangen zu haben. Der Gesamtdeliktsbetrag beziffert sich auf rund 2300 Franken mit einem Gesamtsachschaden von knapp 10000 Franken. Der Beschuldigte befindet sich derzeit wegen weiterer Delikte in einem anderen Kanton in Haft. kapo