News

In der Zeit von Juli 2016 bis November 2017 verübte eine bis dahin unbekannte Täterschaft insgesamt 12 Einbruch- und Einschleichediebstähle in verschiedene Objekte im Kanton Glarus.

Zwischenzeitlich konnte ein 29-jähriger im Kanton Glarus wohnhafter Schweizer als Täter überführt werden. Er ist geständig die Diebstähle begangen zu haben. Bei einigen Taten war zudem eine 18-jährige Schweizerin beteiligt. Der Gesamtdeliktsbetrag beziffert sich auf 6800 Franken, bei einem Sachschaden von rund 8400 Franken. Mit dem erbeuteten Deliktsgut beschafften sich die beiden Betäubungsmittel, Kleider und Esswaren. Der Schweizer befindet sich derzeit im Strafvollzug, seine Mittäterin ist auf freiem Fuss. kapo