News

Am Montag, 8. Januar, um 05.00 Uhr ereignete sich an der Sägestrasse in Bilten ein Brandfall. Ein Bewohner des Mehrfamilienhauses stellte starke Rauchentwicklung fest. Er verständigte den Feuerwehrnotruf und informierte in der Folge die Bewohner, sodass diese das Haus verlassen konnten. Die Feuerwehr Bilten traf im Trocknungsraum im Keller des Gebäudes auf einen Wäschetrockner (Luftentfeuchter), der Feuer gefangen hatte, beim Eintreffen aber bereits nicht mehr brannte. Nachdem das Haus vom Rauch befreit werden konnte, durften die Bewohner in ihre Wohnungen zurück. Eine Bewohnerin, welche über Atembeschwerden klagte, wurde vom Rettungsdienst ambulant versorgt. Der Sachschaden durch Rauch und Russ beläuft sich auf mehrere Zehntausend Franken. Die Brandursache wird untersucht. Nach ersten Erkenntnissen steht ein technischer Defekt im Vordergrund. kapo