News

Am Montag, 2. Oktober, um 14.20 Uhr, ging bei der Kantonspolizei Glarus die Meldung ein, wonach in Glarus, an der Kirchstrasse, Rauch aus einem Mehrfamilienhaus dringe.

Zur Brandbekämpfung wurde die Feuerwehr Glarus und Schwanden aufgeboten. Zusammen standen 35 Mann im Einsatz. Dank raschem Einsatz konnte der Brand schnell unter Kontrolle gebracht und ein grösserer Sachschaden verhindert werden. Als Brandursache steht eine Heissluftfritteuse im Vordergrund. Personen kamen keine zu Schaden. Die Höhe des Sachschadens kann noch nicht beziffert werden. kapo