News

Vom 25. bis 29. September finden in der Truppenunterkunft Elm die Orientierungstage über Militär, Zivilschutz und Zivildienst statt. Organisiert werden diese durch das Kreiskommando Glarus. Aufgeboten wurden die 18jährigen Männer (Jahrgang 1999). Die gleichaltrigen Frauen wurden zur freiwilligen Teilnahme eingeladen.

Ein abwechslungsreiches Programm ist am Orientierungstag angesagt. Hier erfahren die jungen Männer und Frauen alles Wesentliche über die bevorstehende Rekrutierung und den anschliessenden Dienst. Moderatorinnen und Moderatoren führen in Gruppen durch die verschiedenen Themen, erläutern die Aufgaben von Armee und Zivilschutz sowie die Voraussetzungen für den Zivildienst. Sie stellen weiter die Truppengattungen und Funktionen vor, geben Auskunft über den Ablauf der Rekrutenschule, den Inhalt der Ausbildung sowie über die einmalige Chance, mit 20 Jahren bereits eine Führungsaufgabe zu übernehmen. Das Mittagessen wird dieses Jahr, vor dem Truppenlager, auf einem mobilen Verpflegungssystem (MVS) zubereitet. Die Armee hat 35 dieser modernen, rollenden Militärküchen, welche bei fehlender Küchen-Infrastruktur, bei Katastrophen oder in besonderen Lagen im In- und Ausland zum Einsatz kommen. Die angehenden Rekruten können in Elm live mitverfolgen, wie ihr Mittagsmenü durch Teammitglieder unser Armeekochnationalmannschaft, dem Swiss Armed Forces Culinary Team SACT, «felddiensttauglich» zubereitet wird. Vielleicht ist unter den Teilnehmern ein künftiger Truppenkoch oder Militärküchenchef? pd