News

Am Freitag und Samstag, 8. und 9. September, haben sich die Schülerinnen und Schüler sowie Jugendliche der Gemeinde Glarus zusammen mit ihren Lehrpersonen und der offenen Jugendarbeit Glarus am nationalen Clean-Up-Day engagiert.

Die Aktion von der Interessensgemeinschaft für eine saubere Umwelt fand dieses Jahr bereits zum fünften Mal statt. Einige Schulklassen der Gemeinde Glarus waren am Freitag ausgerüstet mit Güselsäcken, Handschuhen und Leuchtwesten um abfallfreie Strassen, Plätze und Wiesen bemüht. Es wurde Litteringgut in verschiedensten Formen gesammelt und bei den Sammelstellen in Glarus und Riedern korrekt entsorgt. Am Freitag und am Samstagabend waren auch Jugendliche, zusammen mit der offenen Jugendarbeit Glarus, mit Fahrrädern und zu Fuss unterwegs, um die «Litteringhotspots» wie die Umgebung um den McDonalds, die Bahnhöfe und öffentliche Plätze von Abfall zu befreien. Die im Gemeindegebiet bereitgestellten «Dräcksäcke» wurden ebenfalls rege genutzt und waren am Montagmorgen mit 60 Kilogramm Abfall gefüllt, was dem Gewicht von 4500 leeren Red Bull Dosen entspricht. Die Gemeinde Glarus bedankt sich bei allen Teilnehmenden der Clean-Up-Days für ihren wichtigen Einsatz zugunsten einer sauberen Gemeinde. pd