News

Zahlreiche Besucher fanden am vergangenen Samstag, 12. August, den Weg nach Netstal, Ennenda und Glarus, wo das fünfjährige Bestehen der Glarner Tagesstrukturen gefeiert wurde.

Es war ein abwechslungsreiches und spannendes Programm, welches zahlreiche Interessierte allen Alters zu den Jubiläumsfestivitäten der Glarner Tagesstrukturen begrüsste. In Netstal bei der alten Post stand eine Hüpfburg einsatzbereit, Ross und Wagen kutschierten die Besucher von Netstal nach Glarus und nach Ennenda, wo Clown Mugg für Humor und Betrieb sorgte. Und in Glarus konnten sich Kinder und Besucher mit air brush body painting bemalen lassen. Wer hungrig war, liess sich die eritreischen Spezialitäten reichen. Eine feierliche Ansprache von Gemeinderat Markus Schnyder, welcher die Entlastung der Eltern und Alleinerziehenden mit ihren Kindern in den Mittelpunkt stellte, sowie ein farbiger Ballonwettbewerb schlossen die Festivitäten in Glarus ab. Der Gemeinderat und die Geschäftsleitung der Gemeinde Glarus bedanken sich bei allen Besuchern für das Interesse sowie bei den Hebern und Legern des Jubiläums, allen voran Sandra Aeberli, Leiterin der Fachstelle Tagesstrukturen, für ihr grosses Engagement. pd