News

Bei der dritten Austragung vom Ostschweizer Ständematch anlässlich vom Glarner Kantonalschützenfest wurde grossartiger Schiesssport geboten.

Insgesamt kämpften 49 Mannschaften mit 166 Matchschützinnen und Matchschützen aus den Kantonen Glarus, Appenzell Innerrhoden, Appenzell Ausserrhoden, Graubünden, Schaffhausen, Thurgau, St.Gallen und Zürich in neun Disziplinen auf 300, 50 und 25m mit Gewehr und Pistole auf den Schiessständen Niederurnen, Näfels, Glarus, Ennenda und Schwanden im fairen Wettkampf um die begehrten Medaillen. Die Windbedingungen waren sehr ruhig, aber die Lichtverhältnisse etwas Dunkel und der Nebel zwang die Organisatoren zwischenzeitlich in Glarus zwei Mal zum Unterbruch. Die Glarner Matchschützen organisierten diesen Wettkampf zusammen mit dem OK des Glarner Kantonalschützenfestes unter der Leitung des Präsidenten der Glarner Matchschützenvereinigung Franz Hunold. Wer in den einzelnen Disziplinen gewonnen hat, und ob es auch Überraschungssieger gegeben hat, lesen Sie in unserer Ausgabe vom 17. August.