News

Für die Bade- und Bootssaison appelliert die Kantonspolizei Glarus an die Eigenverantwortung sowie die Beachtung der Gefahrenhinweise und der Sturmwarnung. Die neue App «Auf Kurs» unterstützt bei den Aktivitäten und informiert über die Regeln auf den Gewässern.

Sirenen können Leben retten. Vorausgesetzt, sie funktionieren richtig und die Bevölkerung weiss, was zu tun ist. Aufgrund technischer Probleme beim Sirenentest vom Mittwoch, 7. Februar, wird am Mittwoch, 23. Mai, in der ganzen Schweiz ein Sirenen-Wiederholungstest durchgeführt.

Die Teilnehmer und Gäste der diesjährigen Hauptversammlung der GOG wurden vom Glarner Militärtrompeterverein unter der Leitung von Markus Rhyner musikalisch empfangen und die Versammlung mit der Schweizerischen Landeshymne eröffnet. Das Referat des Kommandanten der Territorialdivision 4, Divisionär Hans-Peter Kellerhals, mit dem Thema «Von der Ter Reg 4 zur Ter Div 4» rundete den Anlass ab.

«Musik ist Balsam für die Seele und Erholung für den Geist.» Mit diesen Worten schloss Albin Hösli, Präsident der Glarner Musikveteranen, seinen Jahresrückblick. Anlass zu dieser Rückschau gab die 69. Tagung der Glarner Musikveteranen-Vereinigung, die vor Kurzem in Mollis stattfand.

Einer schönen Tradition folgend veranstaltet die Glarner Offiziersgesellschaft (GOG) jeweils einen Begrüssungsanlass für die im Kanton stationierten militärischen Truppen.

An den U13-Schweizer-Meisterschafen in Düdingen verteidigten die Knaben von biogas volley näfels ihre Goldmedaille vom Vorjahr auf überragende Art und Weise. Die Mädchen landeten nach Vorjahresbronze dank ebenfalls ausgezeichneter Leistungen auf dem sehr guten 6. Rang. Die trainingsintensiven Investitionen von Näfels zahlen sich erneut aus.

Wenn sich die Präsidentinnen und Vorstandsmitglieder der fünf Gemeinnützigen Frauenvereine des Kantons Glarus ein Mal im Jahr zum Gedankenaustausch treffen, dann gibt es immer einiges zu berichten und diskutieren. Denn alle haben ein gefülltes Programm, sowohl was das gemeinnützige Engagement anbelangt, als auch hinsichtlich «Events» für ihre Mitglieder.

Die jungen Glarner des Teams «6417 Fridolins Robotik» kamen vergangene Woche aus Los Angeles heim. Sie hatten dort zum zweiten Mal an einem Roboterwettbewerb teilgenommen, der in den USA, Australien, Südamerika, Israel usw., jedoch nicht in Europa ausgetragen wird, und wurden mit einem Award geehrt.

Das Zirkuszelt des Circus Knie war am Freitag, 13. April, bereits zum fünften Mal der Rahmen, wo die Genossenschafterinnen und Genossenschafter der Raiffeisenbank Glarnerland ihre Generalversammlung abhalten konnten. Im Anschluss hiess es: «Manege frei!» für «Formidable», die neue Tournee des Circus Knie.

Immer wieder hört oder liest man den Begriff «Palliative Care». Aber was ist darunter eigentlich zu verstehen? Am Donnerstag, 12. April, tagten die Mitglieder von Palliative Ostschweiz in der Kantonsschule in Glarus. Am Abend stellte sich das Netzwerk Palliative Care im Kanton Glarus an einem Bevölkerungsanlass in der Aula vor.

In der Nacht auf Mittwoch, 11. April, wurde beim Bahnhof Netstal der Selecta-Warenautomat beschädigt.

Die Truppenempfänge, organisiert von der Glarner Offiziersgesellschaft, haben seit Jahren Tradition. Dabei bietet man den im Kanton Glarus stationierten Truppen und Schulen einen freundlichen Empfang und Willkommensgruss.

Verwaltungsrat und Geschäftsleitung der glarnerSach präsentierten am Dienstag, 3. April, im Dachgeschoss der Zwinglistrasse 6 in Glarus sichtlich erfreut ihr Rekordergebnis. Eine positive Meldung, wie man sie sonst nur von den Glarner Finanzinstituten kennt. Kein Wunder, denn der Erfolg fusst auf einer geschickten Finanzanlagestrategie.

Fahrtsrede von Landammann Rolf Widmer.

Folgende Ehrengäste des Regierungsrates des Kantons Glarus werden an der Landsgemeinde 2018 teilnehmen:

Das Seminarhotel Lihn ist seit langem bekannt für nachhaltige Betriebsführung, soziales Engagement und den eigenen Biogemüseanbau. Auch deshalb wurde es im Februar mit dem Nachhaltigkeitslabel ibex fairplay platinum ausgezeichnet.

Wenn die GRB Glarner Regionalbank zur alljährlichen Genossenschaftsversammlung einlädt, strahlt die Sonne gleich zweimal. Erstens, weil Petrus offensichtlich einen direkten Draht zur gesunden Kleinbank hat, und zweitens, weil diese am Samstag, 24. März, in Elm wiederum ein Glanzergebnis präsentieren durfte.

Ein überglücklicher und dankbarer Thomas Kistler nahm am frühen Sonntagnachmittag, 25. März, die Gratulationen seiner Mitkandidaten und des amtierenden Präsidenten Martin Laupper entgegen. Die Verkündigung der Wahlresultate war auf 14.30 Uhr im Jakobsblick in Niederurnen angesagt. Der neugewählte Präsident gab jedoch bereits kurz nach 14.00 Uhr die ersten Interviews. Er war ganz klar der Mann des Tages und wurde entsprechend gefeiert.

Über das Wochenende vom 17./18. März ereignete sich an der Badstrasse in Niederurnen ein Selbstunfall (Nichtgenügen der Meldepflicht).

Die General Bachmann Gesellschaft wird an der diesjährigen Näfelser Fahrt exklusive Gäste begrüssen dürfen. Darunter die Ständeratspräsidentin, den Chef der Armee sowie einen «König».

Am Montag, 19. März, konnte Präsident Hansjürg Rhyner die Mitglieder des TCS im «Glarnerhof»-Saal in Glarus begrüssen – zur Generalversammlung mit anschliessendem Nachtessen. Ein gesellschaftliches Erlebnis.

Am Mittwoch, 14. März, konnte Peter Zimmermann, Geschäftsleiter PRO SENECTUTE GLARUS, rund 300 Interessierte zum Informationsanlass im «GH» in Ennenda begrüssen. Margrit Brunner – sie ist Mitglied im Fachausschuss DocuPass – und Rechtsanwältin Vreni Hürlimann informierten über den Vorsorgeauftrag und seine Validierung – ein kontroverses Thema, das alle interessieren sollte.

Serbien, Sofia in Bulgarien, Tartu in Estland und Imielin in Polen. Nachdem Eva Maria Zuliani und Carina Lobnig aus der RG Glarnerland bereits im Dezember 2017 in Serbien an einem Wettkampf waren, ging es im Februar mit je zwei weiteren Auslandwettkämpfen weiter.