News

Das Eidgenössische Feldschiessen vom Freitag, 24., bis Sonntag, 26. Mai, wirft riesengrosse Schatten voraus. In wenigen Tagen nämlich geht das grösste Schützenfest der Welt über die Bühne. Der Glarner Kantonal-Schützenverband lud traditionell auch in diesem Jahr zur Kick-off-Veranstaltung kantonale und kommunale Politiker sowie Gäste ein, die sich in friedlichem Wettstreit über 300 m mit dem Gewehr und über 25 m mit der Pistole massen.

Der erste Truppenempfang in diesem Jahr war dem Mechanisierten Bataillon 18 (Bat méc 18) gewidmet. Mit einem herzlichen «Bienvenue dans le Glarnerland» hiess Major Hans Jörg Riem, Präsident der Glarner Offiziers-Gesellschaft, die anwesenden Kaderleute des Bat méc 18 unter dem Kommando von Lt col EMG Simon Berger, Kompaniekommandant, in den Fabrikräumlichkeiten der Glarner Feingebäck AG in Engi willkommen.

In der Nacht auf Montag, 13. Mai, um zirka 23.50 Uhr ereignete sich im Restaurant Engel an der Landstrasse in Oberurnen ein Raubversuch.

Am Dienstag, 30. April, trafen sich die Delegierten der Glarner katholischen Kirchgemeinden zur ordentlichen Frühjahrsversammlung im Pfarreisaal Niederurnen. Nach einer kurzen Besinnung mit Pfarrer Gebhard Jörger eröffnete der Präsident Dr. Stefan Müller die Versammlung.

Christof Schneider ist im Spätherbst 2018 65-jährig geworden und hat sich entschieden, auf diesen Frühling hin aus der Geschäftsleitung auszutreten.

Letztes Jahr hatte er seine Demission noch verpasst, aber dieses Jahr machte er ernst: Fridolin Stauffacher, der seit 1990 im Vorstand der Luftseilbahn Matt-Weissenberge (LSB) arbeitete, gab auf den letzten Freitag, 26. April, seinen Rücktritt bekannt. Als neuen Präsidenten wählte die Generalversammlung den bisherigen Vizepräsidenten Heiri Elmer-Stürzinger.

In der Nacht auf Sonntag, 28. April, wurden in Glarus, im Bereich Bankstrasse und Burgstrasse, mehrere Fahrzeuge beschädigt. Die unbekannte Täterschaft beschädigte dabei die Rückspiegel der parkierten Fahrzeuge oder riss diese teilweise ganz ab.

Am Mittwoch, 24. April, um zirka 10.45 Uhr ereignete sich in einem Waldstück an der Kerenzerbergstrasse in Filzbach ein Brandfall.

Am Montag, 8. April, war es wieder so weit. Die Jugendmusik Schwanden (JMS) fuhr in das alljährliche Musiklager. In diesem Jahr war das Ziel Unterhub in Süddeutschland.

Freeskier Nils Rhyner aus Elm krönte seine sehr erfolgreiche Saison an der Junioren-Weltmeisterschaft in Kläppen (Schweden), welche vom Sonntag, 7., bis Samstag, 13. April, stattfand, mit dem 5. Platz im Big-Air-Wettkampf.

Am Sonntag, 28. April, von 13.00 bis 17.00 Uhr findet auf der Wiese neben der Südstrasse 14 in Mollis der Herdenschutztag 2019 statt. Der Veranstaltungsort liegt 10 Fussminuten von der Bushaltestelle «Mollis, Vorderdorf», Parkplätze stehen bei der Firma Frefel Holzbau AG/Casa-Vita® an der Netstalerstrasse zur Verfügung.

Kürzlich hielten die Glarner Sängerveteranen ihre 57. Hauptversammlung im Brauereigasthof Adler in Schwanden ab. Zur Freude aller Mitglieder beehrten Mathias Vögeli, Gemeindepräsident Glarus Süd, und Vreni Lins, Kantonaldirigentin des GLKSV, unsere Versammlung mit ihrer Anwesenheit.

Am Dienstag, 9. April, um zirka 19.00 Uhr ereignete sich an der Sernftalstrasse in Engi ein Brandfall.

Die Technischen Betriebe Glarus Nord (TBGN) informierten in den vergangenen Tagen die Parteien und die Bevölkerung von Glarus Nord über ihre Vergangenheit und wichtige Schritte in die Zukunft.

84 Glarner Jägerinnen und Jäger sowie viele Gäste nahmen am Freitag, 29. März, an der 13. Hauptversammlung des Glarner Jagdvereins im Seminarhotel RömerTurm in Filzbach teil. Im Zentrum standen die Jagdvorschriften für das Jahr 2019, die Zahlen und Fakten der Jagd 2018 sowie topaktuelle Informationen zur Revision des eidgenössischen Jagdgesetzes von Ständerat Werner Hösli.

Die private Initiative zur Gründung von Tagesstrukturen im Sernftal hat sich weiterentwickelt und nimmt klare Formen an. Ein Trägerverein unter dem Namen «Sunnähöräli Chliital» wurde unter dem Präsidium von Marion Weber, Engi, gegründet.

Die 44. Delegiertenversammlung des Samariterverbandes Glarnerland im Brauereigasthof Adler in Schwanden stand im Zeichen der vier engagierten Samariterinnen und Samariter, welche in feierlichem Rahmen mit der begehrten Henry-Dunant-Medaille ausgezeichnet wurden. Weiter wählte die Versammlung den Netstaler Martin Karner mit Akklamation in den Vorstand.

Am Dienstag, 19. März, zwischen zirka 19.30 und 19.45 Uhr, kam es an der Erlenstrasse in Bilten zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen von Männern.

Am Freitag, 15. März, führte die Frauenzentrale Glarus ihre 62. Delegiertenversammlung durch. Anschliessend waren Mitglieder und Nichtmitglieder zu einem peruanischen Abend im «Glärnischbligg» in Ennenda eingeladen.

Am Dienstag, 12. März, trafen sich 55 Mitglieder des Gemeinnützigen Frauenvereins Netstal im Hotel Schwert in Netstal zur Hauptversammlung. Präsidentin Diana Deffner berichtete über ein reich befrachtetes und äusserst aktives Vereinsjahr. Das Motto lautete «Helfen und wie?».

An der Hauptstrasse 41 in Glarus wird derzeit gebaut, denn hier entsteht der neue Store 3614 Tödi Sport. Ein kurzer Blick hinter die Kulissen mit Unternehmer Richi Bolt, der hier seine Vision von einem modernen Verkaufsgeschäft umsetzt.

In Meiringen fand am Wochenende vom 9./10. März die Abgeordnetenversammlung des Eidgenössischen Schwingerverbandes statt. 283 Ehrenmitglieder, Funktionäre, Abgeordnete und Gäste wohnten der Abgeordnetenversammlung bei. Unter der tadellosen Führung von Markus Lauener wurden die 17 Traktanden über zwei Tage abgehandelt. Höhepunkt bildete die Ernennung acht neuer Ehrenmitglieder, darunter mit Hansruedi Hauser auch ein Glarner.