Corona Informationen

Nach dem der Bundesrat am 16. März 2020 die «ausserordentliche Lage» erklärt hat, haben die Pfarrer des Dekanats und der Guardian des Franziskanerklosters gestützt auf die Anweisungen von Bund und Kanton sowie auf das Schreiben des Bischöflichen Ordinariates das Folgende beschlossen:

1. Kirchliche Veranstaltungen
• Die Durchführung öffentlicher und privater Veranstaltungen ist bis am 19. April verboten.
• Deswegen bleiben unsere Pfarreizentren und Pfarreiräume geschlossen.

2. Gottesdienste
• Gottesdienste (Eucharistiefeiern, Andachten, Rosenkranz usw.) dürfen leider nicht mehr stattfinden.
• Der Apostolische Administrator (Bischof) entbindet daher von der Sonntagspflicht.
• Die Heilige Messe soll und darf von den Priestern nur noch privat gefeiert werden. Die Stiftmessen werden vom Pfarrer privat gefeiert.
• Die Gläubigen können Gottesdienste via Medien mitfeiern, z.B. bei Radio Maria, Radio Gloria, Vatican News.
• Wichtig ist auch die Möglichkeit der «Geistlichen Kommunion». Gebete für die geistliche Kommunion liegen in den Kirchen auf.

3. Öffnung der Kirchen
• Die Kirchen bleiben für das persönliche Gebet der Gläubigen geöffnet.
• Der notwendige Mindestabstand (2 m in jede Richtung) ist einzuhalten.

4. Weihwasser
• Die Weihwasserbecken bei den Türen bleiben leer.
• In den Kirchen stehen wie gewohnt Behältnisse mit Weihwasser bereit, das von den Gläubigen nach Hause genommen werden kann.

5. Beerdigungen
• Beerdigungen können nur im engsten Familienkreis stattfinden. Die Feier ist auf den Friedhof beschränkt.

6. Religionsunterricht, Katechese und Jugendarbeit
• Solange die öffentlichen Schulen geschlossen sind, entfallen der gesamte Religions- und Firmunterricht und auch alle ergänzenden Anlässe.
• Je nach Altersstufe erhalten die Kinder vom Katecheseteam Unterlagen, Anleitungen oder Diskussionsanregungen, um zu Hause im Kreis der Familie den Glaubensweg weitergehen zu können.
• Alle Treffen und Anlässe der kirchlichen Jugend- und Ministrantenarbeit sind abgesagt.

7. Die Feiern der Karwoche und Ostern
• Die Feiern von Karwoche und Ostern sind der Höhepunkt des ganzen Kirchenjahres. Leider können sie dieses Jahr nicht gehalten werden. Es entfallen alle mit der Karwoche und Ostern verbundenen Feiern und Anlässe.
• Wir verweisen auf die Möglichkeit der Mitfeier via Medien oder via Streamingangeboten.
• Am Palmsonntag werden Palmzweige gesegnet, die dann in den Kirchen zur Mitnahme nach Hause bereitliegen.

8. Erstkommunion 2020
• Die Erstkommunionfeiern finden zu den vorgesehenen Terminen nicht statt.
• Sie werden verschoben bis kirchliche Feiern wieder möglich sind. Die Daten werden kommuniziert, sobald das absehbar ist.

9. Firmung 2020
• Die Firmungen können ebenfalls nicht wie vorgesehen stattfinden.
• Es gilt das Gleiche wie bei den Erstkommunionfeiern.

10. Sakramentenspendung
• Tauffeiern und Hochzeiten werden auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.
• Die Spendung der Krankensalbung und des Beichtsakraments erfolgt nach telefonischer Absprache mit dem Priester.

11. Gebet füreinander und gegenseitige Hilfe
• Beten wir in dieser schwierigen Zeit füreinander. Der Rosenkranz, eine Kreuzwegandacht oder Novene z.B. können auch zu Hause gebetet werden.
• Wenn sie Menschen kennen, die über kein Beziehungsnetz verfügen, erkundigen sie sich über ihr Wohlbefinden und organisieren sie gegebenenfalls Hilfe (Pro Senectute, Kiss Kanton Glarus usw.).

12. Kommunikation
• Die Angaben in den Pfarreiblättern sind allesamt nicht mehr aktuell.
• Informationen werden auf der Homepage der Landeskirche aufgeschaltet. (www.kath-glarus.ch)
• Die Pfarrämter bleiben für den Publikumsverkehr geschlossen.
• Für Auskünfte, seelsorgerliche Begleitung, Gebetsanliegen oder das Spenden der Sakramente sind die Seelsorger über das jeweilige Pfarramt telefonisch oder per Mail erreichbar.

13. Appell
• Wir appellieren an alle Gläubigen, sich unbedingt an die Anweisungen der Behörden zu halten, die Einschränkungen auf sich zu nehmen und sich rücksichtsvoll zu verhalten. Auch das ist ein Akt der christlichen Nächstenliebe!

14. Dank
• Wir danken ausdrücklich allen, die sich in dieser ausserordentlichen Situation für die Menschen einsetzen. Wir danken den Ärzten, dem Pflegepersonal, unserer Kantonsregierung und den Einsatzstäben, der Polizei, der Armee, den involvierten Organisationen und freiwilligen Helfern. Ihr leistet Grossartiges! Gut, dass es euch gibt! Gott schütze euch!

Näfels, 18. März 2020

Harald Eichhorn, Dekan