Allgemeine Leserbriefe

Finde es total daneben, dass die Buslinien Sool, Schwändi, «Pfrundhaus»-Glarus und «Salem»-Ennenda geschlossen werden. Da frage ich schon, sollen diese Dörfer vom öffentlichen Verkehr ausgeschlossen werden? Das betrifft Leute älteren Jahrganges wie Junge. Der eine fährt nicht Auto, der andere muss das Auto altershalber stehen lassen und die Schüler haben noch keinen Ausweis. Würde man das Glarner Volk, nicht die Politiker fragen, würden diese Linien bestehen bleiben.

Dasselbe mit diesem Geld verschleudern in Bern mit diesen Kohäsionsmilliarden an die EU. Bin nicht im SVP-Fanclub, trotzdem ist es die einzige Partei die gegen diese Bezahlung an die EU ist. Im Gegenteil zur linken SP und frömmlerischen CVP, die sich für diese Milliarden aussprechen. Da man jetzt überall die Sparschraube mit gestrichenen Buslinien im Glarnerland anziehen wird, werde ich auch die Sparschraube als Rentner anziehen, mit einem fetten Ja zu No-Billag (Fr.451.00 im Jahr). Ich hoffe, dass viele Rentner es mir gleich tun werden und ein Ja zu No-Billag einlegen werden. Zum Voraus herzlichen Dank.

W. Grämer, Niederurnen