Allgemeine Leserbriefe

Fussgängerstreifen!

Der Fussgängerstreifen wird manchen Leuten zur Last. Dreimal hatte ich Glück im Unglück! Zweimal war ich zu Fuss und einmal mit dem Velo unterwegs. Wie sollen kleine Kinder verstehen, wenn das Auto auf der einen Strassen­seite anhält und das andere Auto auf der anderen Strassenseite einfach weiterfährt? Ich setze mich für die Kleinen ein. Sie liegen mir am Herzen. Ich habe selber sieben Enkel­kinder, aber leider nicht im Kanton Glarus. Im Auto wird geraucht, mit dem ­Natel telefoniert oder es wird viel zu schnell gefahren! Wo sind eigentlich die Polizisten? Ich sehe sie nur im Auto vorbeifahren. Es wäre schön, wenn sie auch einmal zu Fuss unterwegs wären. Da würde man vieles besser sehen. Die Menschen sind extrem faul geworden. Heute besitzen viele ein Auto zum «plagieren»! Überall stehen ­Autos, wo das Auge hinschaut.

Ida Camenisch, Ennenda